online | filmprogramm

8. –  24. März

間 [MA] THE SPACE IN BETWEEN (Premiere)
Deutschland 2024 | 23 Minuten
Regie: Michael Maurissens

Zusammenfassung

Vier Menschen stellen ihre Beziehungen zu persönlichen Erinnerungen und zeitgenössischen Umgebungen dar und erforschen so den gemeinsamen Raum und die gemeinsame Zeit, in der wir leben. In diesen leeren architektonischen oder räumlichen Umgebungen kann die Subjektivität des Einzelnen zwar ersetzt werden, doch was bleibt, ist die Präsenz des Menschen und seine ständige Infragestellung. Selbst und Realität, Erinnerung und Träume, Raum und Zeit überschneiden sich hier und definieren sich gegenseitig.

A KISS
Vereinigtes Königreich 2021 | 2 Minuten
Regie: Jacob Sutton | Choreografie: Hannes Langolf

Zusammenfassung

„A Kiss“ erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der sich über Straßen, Sportplätze, Dächer und den Himmel entlang zu seinem ersten Kuss mit einer neuen Geliebten tanzt. Ein erster Kuss ist nicht immer einfach …

TIEMPOS DE TANGO
Kuba 2015 | 4 Minuten
Regie: Adolfo Izquierdo Mesa

Zusammenfassung

Die Stadt funkelt wie die Zeit – mit einem Kuss fliegt man davon … In einem Park in Havanna, bei Nacht, begegnen sich zwei junge Menschen. Sie schauen sich lange an, dann umkreisen sie einander. Sie wissen, was zu tun ist. Inspiriert durch ein Fragment einer Szene aus dem Stück „Tangos Cubanos“ des Choreographen Billy Cowie, der auch die Texte und die musikalische Gestaltung lieferte.

HERE, THERE AND EVERYWHERE
Vereinigtes Königreich 2022 | 3 Minuten
Regie & Animation: Rok Predin

Zusammenfassung

Wir folgen den Beatles auf ihrer Tournee. Die wechselnden Kulissen aus Städten, Hotels, Straßen und Auftritten bleiben niemals stehen, die einzige Konstante sind die Bandmitglieder. Jedem von ihnen erscheint eine magische Tänzerin, als Sinnbild von Inspiration und kreativer Freiheit.

MONSTER (AI.)
Deutschland 2023 | 5 Minuten
Regie: Dwayne Holliday & Tobias Weikamp

Zusammenfassung

Ein Monster kämpft darum, seinen Platz in einer Welt zu finden, in der jeder sein Leben auf unaufhörliche Produktivität ausrichtet. Ein Tanz in und mit wild gewordenen KI-Bildwelten.

BLIND QUESTIONS
Deutschland, Frankreich 2010 | 4 Minuten
Regie: Stephanie Thiersch | Choreografie: Alexandre Castres & Alexandra Naudet

Zusammenfassung

Eine Frau und ein Mann leben in einem skurrilen, verwahrlosten Verschlag, in einem fast schwerelosen Raum. Es ist eine rätselhafte Begegnung. Sie versuchen das Lieben und sind dabei zu schnell oder zu langsam, und gehen schließlich zu weit.

CHANGES
Deutschland 2023 | 7 Minuten
Regie & Choreografie: Anja Neubecker

Zusammenfassung

„Changes“ beleuchtet auf sanfte Weise den Zustand des permanenten Wandels, der das Wesen des Lebens ausmacht, und zeigt gleichzeitig, wie wir diesen Übergängen mit Mut und Neugier begegnen können, um unser inneres Selbst zu finden.

MENTRIX – MY ENEMY, MY LOVE
Regie: Gille Esteve

Synopsis